~[FallenAngel]~

  Startseite
  Über...
  Archiv
  FrageN
  Warum mamI?
  CatS
  BildeR
  Wie ein metaller seine liebst eroberT
  GeschichteN
  PoemS
  DropS
  RoseS
  AbgrunD
  EngeL
  WitzE
  TextE
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   antidenker ^-^
   pics oi mass
   rina ^^
   grafikgästbuch ^^ bitte um einen eintrag
   HamsteR
   kwick =o)



http://myblog.de/k.arin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lieder dies sich auf jeden fall lohnt anzuhören ... ;]


_Rammstein_



~Spieluhr~

Ein kleiner Mensch stirbt nur zum Schein
Wollte ganz alleine sein
Das kleine Herz stand still fur Stunden
So hat man es fur tot befunden
Es wird verscharrt in nassem Sand
Mit einer Spieluhr in der Hand

Der erste Schnee das Grab bedeckt
Hat ganz sanft das Kind geweckt
In einer kalten Winternacht
Ist das kleine Herz erwacht

Als der Frost ins Kind geflogen
Hat es die Spieluhr aufgezogen
Eine Melodie im Wind
Und aus der Erde singt das Kind

Hoppe hoppe Reiter
Und kein Engel steigt herab
Mein Herz schlagt nicht mehr weiter
Dur der Regen weint am Grab
Hoppe hoppe Reiter
Eine Melodie im Wind
Mein Herz schlagt nicht mehr weiter
Und aus der Erde singt das Kind

Der kalte Mond in voller Pracht
Hört die Schreie in der Nacht
Und kein Engel steigt herab
Nur der Regen weint am Grab

Zwischen harten Eichendielen
Wird es mit der Spieluhr spielen
Eine Melodie im Wind
Und aus der Erde singt das Kind

Hoppe hoppe Reiter
Und kein Engel steigt herab
Mein Herz schlagt nicht mehr weiter
Nur der Regen weint am Grab
Hoppe hoppe Reiter
Eine Melodie im Wind
Mein Herz schlagt nicht mehr weiter
Und aus der Erde singt das Kind

Hoppe hoppe Reiter
Mein Herz schlagt nicht mehr weiter

Am Totensonntag horten sie
Aus Gottes Acker diese Melodie
Da haben sie es ausgebettet
Das kleine Herz im Kind gerettet

Hoppe hoppe Reiter
Eine Melodie im Wind
Mein Herz schlagt nicht mehr weiter
Und auf der Erde singt das Kind
Hoppe hoppe Reiter
Und kein Engel steigt herab
Mein Herz schlagt nicht mehr weiter
Nur der Regen weint am Grab





~Nebel~

Sie stehen eng umschlungen
ein Fleischgemisch so reich an Tagen
wo das Meer das Land beruhrt
will sie ihm die Wahrheit sagen

Doch ihre Worte frisst der Wind
wo das Meer zu Ende ist
halt sie zitternd seine Hand
und hat ihn auf die Stirn gekusst

sie tragt den Abend in der Brust
und weiss dass sie verleben muss
sie legt den Kopf in seinen Schoss
und bittet einen letzten Kuss

und dann hat er sie gekusst
wo das Meer zu Ende ist
ihre Lippen schwach und blass
und seine Augen werden nass

Der letzte Kuss ist so lang her
der letzte Kuss
er erinnert sich nicht mehr



~Ohne Dich~

Ich werde in die Tannen gehen
Dahin wo ich sie zuletzt gesehen
Doch der Abend wirft ein Tuch aufs Land
Und auf die Wege hinterm Waldesrand
Und der Wald er steht so schwarz und leer
Weh mir, oh weh
Und die Vögel singen nicht mehr

Ohne dich kann ich nicht sein
Ohne dich
Mit dir bin ich auch allein
Ohne dich
Ohne dich zähl ich die Stunden
Ohne dich
Mit dir stehen die Sekunden
Lohne nicht

Auf den Ästen in den Gräben
Ist es nun still und ohne Leben
Und das Atmen fällt mir ach so schwer
Weh mir, oh weh
Und die Vögel singen nicht mehr

Ohne dich kann ich nicht sein
Ohne dich
Mit dir bin ich auch allein
Ohne dich
Ohne dich zähl ich die Stunden
Ohne dich
Mit dir stehen die Sekunden
Lohne nicht
Ohne dich





_L'âme Immortelle_



~5 Jahre~

Auf lautlosen Schwingen,
zieht die Leere durch mein Land
Durch Träume der Sehnsucht,
die ich niemals fand
Träume eines Menschen,
den ich einmal kannte
Es war jemand
den man bei meinem Namen nannte

Du hast ihn getötet,
hast ihn erstickt mit deinen Taten
Ihn verstossen,
ausgenutzt und sein Gefühl verraten
Er liebte doch so stark,
wie ein Mensch nur lieben kann

5 Jahre lang hab ich dich geliebt
5 Jahre lang, gegen alles was es gibt
5 Jahre lang, meiner Liebe Untertan
5 Jahre lang zur Hölle fahren

Ein Fluch der ohne Namen ist,
lastet nun auf ihm
Auf seinem kranken Herz,
das ach so sicher schien
Ein Fluch der jahrelang
in seiner Brust sanft wuchs
Fest verankert
auf der allerletzten Seite dieses Buchs

Den Namen den der Tote trägt,
er gleicht meinem Namen
Die Seele hier in seiner Brust,
sie kennt kein Erbarmen
Ich sehe nun auf ihn herab,
und sehe er gleicht mir
Durch seinen Tod werde ich leben,
ich und nicht mehr wir





~Stern ~

Für diese Welt da scheint mein Leben
Von Schmerz und Leiden stets verschont
Und niemand wagt es zu erahnen
Das hier ein finstrer Schatten wohnt

Das in der Hülle die da scheint
Als ob nur Freude ihr entspringt
Ein schwarzes Loch stets um sich greift
Eine Seel' ums Überleben ringt

Doch irgendwo in finstrer Nacht
Scheint ein Stern in seiner Pracht
Er scheint für mich, für all mein Leid
und träumt wie ich von Zärtlichkeit

Was ist es was mich dazu bringt
Sobald Menschen mich umringen
Und Wörter wie aus Strömen fließen
In eine Rolle mich zu zwingen

Das ist mein Leben und mein Fluch
Ein Auge lacht, das andere weint
Und mein Mund in deinem Auge
Immerfort zu lächeln scheint

Doch irgendwo in finstrer Nacht
Scheint ein Stern in seiner Pracht
Er weint für mich, für all das Leid
und träumt wie ich von Zärtlichkeit





~Stumme Schreie~

Als die Dunkelheit gekommen ist
Das Leiden schien so fern
Warum kam das Schicksal
Um mein Leben zu zerstören

Hinausgerissen aus dem Sein
In eine fremde Welt verbannt
Doch du weichst nicht von mir
hältst weinend meine Hand

Ich schreie stumm auf zu dir
Sag mir: kannst du mich verstehen?
Nur unsre Liebe
Läßt mich diesen Tag noch sehen

Ich weis nicht wann die Tage enden
Und wann die Nacht beginnt
Welches Jahr wir schreiben oder
Wie schnell die Zeit verrinnt

Das einzige das ich noch weis
Du wirst immer bei mir sein
Und hörst auch du das flehen nicht
In meinen stummen Schreien

Vielleicht entflieh' ich eines Tages
Oder sterbe hier
Doch ich habe keine Angst
Denn du bist bei mir

Ich schreie stumm auf zu dir
Sag mir: kannst du mich verstehen?
Lass uns diesen Weg
Diesen Weg gemeinsam bis zum Ende gehen





~Lake of Tears~

My path into the shadows
It seemed so well defined
A labyrinth of darkness
With no joy for me to find

The path that leads to you
Is so hard for me to find
And with every step I take
I hope the gods are kind

You took my doubts, you took my fears
You led me through this lake of tears
So close we are, but still apart
Not in mine, but in your heart

Your warm and schizophrenic heart
Still does not beat for me alone
As it still bears rememberance
Of feelings that I think are gone

Every day I hope and pray
For your love and sense
That you will come into my arms
And give our love a chance




_Samsas Traum_

~Mohn auf weißen Laken~

Als kleines Mädchen
Hast Du Dich
Gern auf dem
Heuboden versteckt
Und dort geduldig
Trocknen Mohnblumen
Die Köpfe abgerissen.
Das Geräusch hat in Dir Sehnsucht
Nach dem Himmelreich erweckt,
Deine Nägel hast du Dir
Wie Caramelbonbons zerbissen.
Dann hast Du im Zuckerstaub gemalt,
Die Schätze vorgezeigt:
Liebe Mutter, lieber Vater,
Hört die Samen darin rasseln!
Du hast Dir ein Leben vorgeträumt,
Das Deines übersteigt
Und sahst Hagel nachts
Wie Plastikperlen an
Dein Fenster prasseln:

Soma, kannst Du mich hören?
Ich bin gekommen um Dich
Und Deine Welt zu zerstören,
Hier spricht Soma,
Kannst Du mich hören?
Ich bin gekommen um Dich
Und Dein Leben zu zerstören.

Mit den Jahren lebts sich leichter,
Zeit verbirgt jedes Geheimnis,
Heute mauerst Du die Türen
Gleich mit Deinen Schritten zu.
Du bedeckst den Sarkophag
Mit Mohn und blendend weißen Laken
Und glaubst fester an den Regen,
Denn der Regen ist wie Du.
Es gibt tausend Möglichkeiten,
Deinem Leben auszuweichen,
Doch Du wählst den einen Weg,
Auf dem Du glaubst,
Dass Du Dich führst.
So lenkst Du Dich in die Irre,
Blind und glücklich ohne gleichen,
Als Du einmal mehr das Rasseln
Jenes Samens in Dir spürst:

Soma, kannst Du mich hören?
Ich bin gekommen um Dich
Und Deine Welt zu zerstören,
Hier spricht Soma,
Kannst Du mich hören?
Ich bin gekommen um Dich
Und Dein Leben zu zerstören.

Soma, kannst du mich hören?
Ich drück Dich in mich hinein,
Um meine Seele zu zerstören.



~Sisyphos~

Im freien Fall
Dem Boden entgegen,
Ich stürze ab,
Vom Gipfel ewigen Lebens
Ins kalte Grab.
Hast Du bei einem Verlierer
Wie mir geglaubt,
Dass mir ein Dolchstoß wie dieser
Den Willen raubt?
Hör mir zu:

Nichts hält mich dieses Mal zurück,
Es folgt mein Sieg oder mein Ende.
Denn auf dem Gipfel liegt mein Glück,
Ich will zurück in meine Hände.
Nichts hält mich dieses Mal zurück,
Ich will bei Dir sein.
Denn auf dem Gipfel liegt mein Glück,
Lass mich nicht alleine.

Mit mir zerschellen die Träume,
Ich heb' die Trümmer auf.
Ob tot oder lebendig;
Ich will wieder hinauf.
Mit meinen Händen und FÜßen,
Stück für Stück,
Kämpfe ich gegen die Zeit an,
Ich komme zurück.
Hör mir zu...

Nichts hält mich dieses Mal zurück,
Diese Geschichte hat ein falsches Ende,
Denn auf dem Gipfel liegt mein Glück,
Mein Herz gehört in deine Hände,
Nichts hält mich heute Nacht zurück,
Nichts kann mehr das Ende abwenden.
Auf diesem Berg dort ruht mein Glück.

Begrab' mein Herz mit Deinen Händen.



_Metallica_



~Nothing else matters~

So close no matter how far
Couldn’t be much more from the heart
Forever trusting who we are
And nothing else matters

Never opened myself this way
Life is ours, we live it our way
All these words I don’t just say
And nothing else matters

Trust I seek and I find in you
Every day for us something new
Open mind for a different view
And nothing else matters

Never cared for what they do
Never cared for what they know
But I know

So close no matter how far
Couldn’t be much more from the heart
Forever trusting who we are
And nothing else matters

Never cared for what they do
Never cared for what they know
But I know

Never opened myself this way
Life is ours, we live it our way
All these words I don’t just say
And nothing else matters

Trust I seek and I find in you
Every day for us something new
Open mind for a different view
And nothing else matters

Never cared for what they say
Never cared for games they play
Never cared for what they do
Never cared for what they know
And I know

So close no matter how far
Couldn’t be much more from the heart
Forever trusting who we are
No nothing else matters




_Die toten Hosen_



~Hier kommt Alex~

In einer Welt, in der man nur noch lebt,
damit man täglich roboten geht,
ist die größte Aufregung, die es noch gibt,
das allabendliche Fernsehbild.

Jeder Mensch lebt wie ein Uhrwerk,
wie ein Computer programmiert.
Es gibt keinen, der sich dagegen wehrt,
nur ein paar Jugendliche sind frustriert.

Wenn am Himmel die Sonne untergeht,
beginnt für die Droogs der Tag.
In kleinen Banden sammeln sie sich,
gehn gemeinsam auf die Jagd.

Hey, hier kommt Alex!
Vorhang auf - für seine Horrorschau.
Hey, hier kommt Alex!
Vorhang auf - für ein kleines bisschen Horrorschau.

Auf dem Kreuzzug gegen die Ordnung
und die scheinbar heile Welt
zelebrieren sie die Zerstörung,
Gewalt und Brutalität.


Erst wenn sie ihre Opfer leiden sehn,
spüren sie Befriedigung.
Es gibt nichts mehr, was sie jetzt aufhält
in ihrer gnadenlosen Wut.

Hey, hier kommt Alex!
Vorhang auf - für seine Horrorschau.
Hey, hier kommt Alex!
Vorhang auf - für ein kleines bisschen Horrorschau.

Zwanzig gegen einen
bis das Blut zum Vorschein kommt.
Ob mit Stöcken oder Steinen,
irgendwann platzt jeder Kopf.
Das nächste Opfer ist schon dran,
wenn ihr den lieben Gott noch fragt:
"Warum hast Du nichts getan,
nichts getan?"

Hey, hier kommt Alex!
Vorhang auf - für seine Horrorschau.
Hey, hier kommt Alex!
Vorhang auf - für ein kleines bisschen Horrorschau.




_Moi Dix Mois_



~Mephisto Waltz~

Hibiku ashioto ga amai yume genwaku no
Mahou no kuchizuke yume mita jounetsu no butai e

Sashinobeta te ni namida o
Wakare o kanashimi no merodi ga
Hikari kagayaku zetsubou no yume no butai e
Shinkuaku habataku sora e egaku mirai e
Akaku somari-yuku sora e sangeki no hohoemi

I must get it
Even if i ruin myself
For this stage which i dreamed

Me no mae ni yokotawaru
Watashi o kanashimi no merodi ga
Hikari kagayaku zetsubou no yume no butai e

Akaku somari-yuku sora e sangeki no hohoemi
Shinku akakau sora e egaku mirai e
Akaku somari-yuku sora e sangeki no hohoemi




_The Birthday Massacre_



~Blue~

plastic blue invitantions in my room. i've been waiting here for you. reservations made for two. sunlight fading.

black touges speak faster than the car can crash. you supply the rumours, and i'll provide the wrath. romance is breaking every heart in two, casting shadows in the pale shade of blue.

plastic blue conversations in my room. saving every tear for you. trusting every word untrue. twilight fading.

fate changes faster than the death of light. you supply the envy and i'll provide the spite. reflections cutting avery face in two, casting shadows in the pale shade of blue.




_Within Temptation_



~Mother Earth~

Birds and butterflies
Rivers and mountains she creates
But you'll never know
The next move she'll make
You can try
But it is useless to ask why
Cannot control her
She goes her own way

Chorus:
She rules until the end of time
She gives and she takes
She rules until the end of time
She goes her way

With every breath
And all the choices that we make
We are only passing through
on her way
I find my strength
Believing that your soul lives on
Until the end of time
I'll carry it with me

Chorus

Once you will know my dear
You don't have to fear
A new beginning always starts
at the end
Once you will know my dear
You don't have to fear
Until the end of time
She goes her way

Chorus



Slut - tell me why pourquoi (i think i like you)

you're extraordinary
none of the fashion girls
your second skin's so skinny it almost hurts
it looks like you were floating when you try to take a walk
you always seem to listen everytime we try to talk
if there's nothing else to stop us on our way way way

tell me why pourquoi ne pouvons-nous jamais être aimés?

I think I like you
but not enough
we're individuals and very hard to touch

you suffer more than others from what we're meant to be
none of those sunshine-lovers like on tv
we're generation faith-departed
started to go down
unfinished unforesakeable upon a common ground
if there's nothing that we're not allowed to say say say

tell me why pourquoi ne pouvons-nous jamais être aimés?

I think I like you
but not enough
we're individuals and very hard to touch

I think I like you
I think I like you
I think I like you very much
I think I like you
I think I like you
I think I like you
but not enough



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung